Shadowrun 4.0 OpenSource

Wasn da an den Docks los? Teil 1

Samstag 1. Oktober 2072

Runner bekommen über ihre Schieber die Info sich im ‘Little Italy’ in Downtown um ~17-18 Uhr mit Herrn Johnsen zu treffen. Big Mamma wird von Luca Luciano angeraunzt, dass sie mitzukommen hat.

Treffen mit Johnsen um 18 Uhr. Leute werden dazu angeheuert, an den Piers 40-50 nach dem Rechten zu sehen, da es zuletzt durch eine schwarz-gelbe Gang zu Diebstählen und Vandalismus gekommen ist und man mehr dahinter vermutet. 2000 ¥ soll es für die Beseitigung des Problems geben, was nach Verhandlungen auf 2500 ¥ pro Kopf erhöht wird. Einen Bonus soll es geben, wenn es doch Hintermänner gibt, was dann später noch ausgehandelt wird.

Rock, Sally und Snake machen sich sofort auf den Weg, es gibt keine Gespräche darüber, er nun was kann und auch keinen Austausch der Nummern. Ace Gambit und Big Mamma bleiben verdutzt zurück und besprechen erstmal das weitere Vorgehen. Nach kurzer Rücksprache mit Luciano fährt sie Luigi (16 Jahre, Tellerwäscher) zu den Docks.

An den Docks vereint sich das Team wieder und Versäumtes wird nachgeholt. Man stellt sich ordentlich vor, tauscht Kontaktdaten aus. Über die Spezialbereiche der Runner tauscht man sich allerdings nicht aus. Zunächst werden die Docks ausgekundschaftet. Man trifft auf einen schwer betrunkenen Squatter (Elf) von dem allerdings nicht viele Informationen zu bekommen sind und gegen Ende der genannten Piers trifft man noch auf 2 Wachmänner von Sec4Less, welche die höheren Piers patrouillieren.

Unterwegs ist man an einer Kneipe vorbei gekommen und da der Regen zunimmt, suchen die Leute Schutz im The Drunken Kraken. Dort mischt sich Ace erstmal als Versicherungsvertreter unter ein paar Dockarbeiter und findet raus, dass noch jemand anderes die Ganger gesehen hat. Snake freundet sich mit einer Rocker Gruppe (Neptunians) an und macht nach Genuss mehrerer ‘Bier Kraken’ die Nacht zum Tag.

Sonntag 2. Oktober 2072

Sally erfährt über ihre Bloggerin Tiffi Informationen zum Aufenthaltsort der Gang in Puyallup, dass sie ihr Hauptquartier in der Kneipe (The Borsig) haben. Diese Information verteilt sie an die anderen. Snake erwacht irgendwann später in den starken Armen einer Orkin, die ebenfalls zu den Neptunians gehört, auf und stellt nach langsam nüchtern werden fest, dass er zusammen mit einem Großteil der Rocker in einem Motel am Rande von Redmond ist. Wie auch immer er dorthin gekommen ist. Er lässt sich später von einem der anderen zurück zum Kraken bringen.

Mit der Information übers Borsig versorgt, macht sich Snake dann auf den Weg die Lage auszukundschaften. Üble Slums, verlassene Abrisshäuser und fauliger Geruch erwarteten ihn in den Straßen Puyallups, wo er dann das Borsig findet. Um dort nun auf Wachposten zu gehn, betritt er eines der scheinbar leerstehenden Häuser. Immer wieder hört er ein Scharren an den Wänden und ein Knarzen des Holzes, während er in einem Zimmer im ersten Stock Position bezieht. Die Ursache der Geräusche wird schnell klar, als sich ein Ghoul in sein Zimmer schleppt. 2 sauber gezielte Schüsse später liegt der Ghoul tot auf dem Boden und Snake kann erstmal weiterleben. Die Wachaktion erbringt die Erkenntnis, dass an der Vermutungs des Johnsen’s wohl doch was dran ist und es wirklich noch Hintermänner gibt. Ein gepanzertes Fahrzeug fährt vor der Kneipe der 999er Gang vor und ein Typ im gepanzertem Fullbody entsteigt dem Wagen und betritt die Kneipe. Zusätzlich auffällig dabei ist der Unterarmflammenwerfer, den diese Person an der Rüstung anmontiert hat. Etwas später kommt er mit einer Kiste wieder aus der Kneipe heraus und belädt seinen Wagen. Snake bricht die Observierung ab und entschließt sich dem Wagen zu folgen, wird aber durch geschicktere Fahrkünste abgehängt. Da kennt sich wohl jemand besser in diesen Straßen aus.

Der Rest der Truppe war auch nicht untätig, so fällt Rock an den Docks ein trollischer Arbeiter auf, der ein schwarz-gelbes Tatoo am Oberarm hat und irgendwas mit vereinzelten Kisten macht. Man entschließt sich die Lager für diese Nacht weiter zu Bewachen. Ace besorgt dafür ein paar Kameras und diese werden an geeigneten Stellen ausgelegt.

Der Abend kommt und der letzte Arbeiter hat sich auf den Heimweg gemacht, da schlägt die Gang auch schon zu. Zunächst taucht einer alleine auf, öffnet das Tor und dann rauscht die Gang an. Ace kundschaftet ein wenig die Lage mittels Magie aus und bemerkt wie die Leute was aus Kisten rausholen. Zum Abschluss des Einbruches legt die Gang Feuer.
Als sie raus düsen, entfesselt Big Mamma einen gewaltigen Betäubungsball der gleich 4 der Ganger in den Tod reißt, die 3 übrigen Ganger, alles Trolle, entkommen. Man ruft die Feuerwehr und stellt fest, dass die Ganger ein paar Tüten weißes Pulver entwendet haben. Ace vermeldet Herrn Johnsen die Sachlage und warnt schon mal vor.

Bevor die Star Präsenz zu groß wird, machen sich die Runner erstmal aus dem Staub…

Comments

Corak

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.